Kostenlose SSL/TLS Zertifikate von Let’s Encrypt

letsencrypt-06102016

Let’s Encrypt, ein Anbieter für kostenlose Verschlüsselungs-Zertifikate, hat ja nun schon seit geraumer Zeit die Beta-Phase hinter sich gelassen und ist nun auch schon seit längerer Zeit in die sogenannte Production-Phase eingetreten.

Auch wir haben uns natürlich während der Beta-Phase immer wieder mal schlau gemacht. Speziell die Suche nach der passenden ACME Client-Software zur automatischen Zertifikat-Aktualisierung alle 90 Tage kann ja schon mal zu einer Art Herausforderung werden.

Doch wer suchet, der findet ja bekanntlich 🙂

Für uns war es wichtig so wenig zusätzliche Software wie möglich auf den Servern installieren zu müssen, also am besten alles mit vorhandenen Server-Bordmitteln erledigen zu können.

Gesagt, getan, gefunden: Dehydrated – Ein Shell-Script zur Implementation eines ACME Clients für Let’s Encrypt.

Das coole daran ist, dass eigentlich alles was man braucht per Standard meist schon auf den Server installiert ist: Openssl, curl, sed, grep, mktemp …

Und man braucht somit keinen zusätzliche Software wie Python, Perl, Ruby, Rust, Node.js oder sonst was & Co.

Getreu unserem Motto: KISSKeep It Simple Stupid

Ein passende Anleitung zu Dehydrated findet man dann auch gleich im Netz: Dehydrated – a bash client for Let’s Encrypt

Und wenn man des ganze dann verstanden und eingerichtet hat bekommt man alle 90 Tage kostenlos seine SSL/TLS Zertifikate von Let’s Encrypt erstellt.

Und somit hat dann das meckern der Web-Browser, E-Mail Clients oder Betriebssoftware über selbst signierte Zertifikate endgültig ein Ende und man darf sich über das Grüne Schloss in der Adress-Bar des Web-Browsers beim Aufruf des Webmailers von Beckspaced.com freuen 😉

Yes, das Grüne Schloss in der Adress-Bar des Web-Browsers!

Yes, das Grüne Schloss in der Adress-Bar des Web-Browsers!

Happy Encrypting!

Mit verschlüsselten Grüssen aus der Webagentur am Marienplatz in Wiesentheid
Ralf Flederer a.k.a. Becki Beckmann

P.S. Und natürlich vielen Dank an Let’s Encrypt und Dehydrated!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.